HAAS Fertigbau im Gewerbebau – zuverlässiger Partner in allen Bereichen

Haas Fertigbau errichtet 10.000 Quadratmeter großen Gewerbebau in Estenfeld

Jordan-Niederlassung-Wuerzburg-EstenfeldBereits zum 15. Mal vertraute die W. & L. Jordan GmbH, einer der führenden Anbieter für Bodenbeläge und Holz, dem Holz-Fertigbauspezialisten Haas Fertigbau aus Falkenberg/Niederbayern. Die neue, knapp 10.000 Quadratmeter große Lagerhalle der Firma in Estenfeld bei Würzburg mit Büro- und Lagerräumen wurde in einem Jahr erstellt und ist die größte Investition in der Jordan-Firmengeschichte.

Advertisements

Baukindergeld

csm_haa-haus-vorteile-kundennaehe-fot-stan_b90c60a4b8Bau-Förderung soll rückwirkend zum 1. Januar 2018 gelten

Bei ihrer gemeinsamen Klausurtagung auf der Zugspitze haben CDU/CSU und SPD beschlossen, dass das so genannte Baukindergeld rückwirkend zum 1. Januar 2018 gelten soll. Schon im Sommer 2018 sollen Anträge auf das Baukindergeld über ein KfW-Förderprogramm gestellt werden können. „Durch die konkreten Festlegungen beim Baukindergeld wird Planungssicherheit für die Baufamilien geschaffen“!

 Das Baukindergeld richtet sich an junge Familien mit mittleren Einkommen, die nicht genügend Eigenkapital haben, um sich ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen zu können. Mit dem Fördergeld sollen die Familien über einen Zeitraum von zehn Jahren mit 1.200 Euro pro Kind und pro Jahr unterstützt werden. Dabei soll Baukindergeld bis zu einem zu versteuernden Haushaltseinkommen von 75.000 Euro plus 15.000 Euro Freibetrag je Kind gewährt werden. Somit erhält eine Durchschnittsfamilie mit zwei Kindern innerhalb von 10 Jahren eine Fördersumme von 24.000 Euro, was den Hausbau unterm Strich erheblich erleichtert.

Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme – 0177 508 5005

Elk gibt Deutschland auf und verkauft Bien-Zenker

Eine weiterer Fertighaushersteller Deutschlands wechselt den Besitzer. Die börsennotierte Bien-Zenker AG gehört künftig dem Münchener Finanzinvestor Adcuram. Verkäufer ist der österreichische Fertighausanbieter Elk, der dem Vernehmen nach 35 Millionen Euro für seine Deutschland-Tochter bekommt.

Den ganzen Beitrag lesen Sie hier…